Hertha BSC hofft auf Jarstein-Rückkehr

Berlin – Fußball-Bundesligist Hertha BSC kann im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen 1899 Hoffenheim eventuell wieder auf Torhüter Rune Jarstein zurückgreifen. „Er hat gestern schon mit uns trainiert. Nach dem Abschlusstraining heute werden wir schauen, wie es aussieht“, sagte Trainer Pal Dardai am Freitag. Jarstein wurde in den vergangenen beiden Spielen wegen Oberschenkelproblemen von Thomas Kraft vertreten.

Definitiv ausfallen wird Mitchell Weiser. „Mitch hat individuell trainiert, aber wird nicht spielen können“, sagte Dardai. Den Außenspieler plagt eine Muskelverletzung. Ebenfalls verzichten muss Dardai auf Julian Schieber (Oberschenkelverletzung), Ondrej Duda (Wadenverletzung) und Karim Rekik (Muskelverletzung). Ob Innenverteidiger Fabian Lustenberger (Gehirnerschütterung) auflaufen kann, entscheidet sich erst kurzfristig. (SID)

auch interessant

Die Augsburger gewinnen auf Schalke

Großer Kampf, kein Ertrag: Zweite Heimpleite für Schalke

Gelsenkirchen – Erst eiskalt ausgekontert, dann nach Aufholjagd trotz Überzahl doch noch verloren: Rückkehrer Schalke …