Startseite / News / Bundesliga / Hütter: „Sind mitten im Mammutprogramm“
Hütter hat bei seiner Mannschaft Müdigkeit ausgemacht

Hütter: „Sind mitten im Mammutprogramm“

Wolfsburg – Trainer Adi Hütter vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat seiner Mannschaft nach dem 1:1 (0:0)-Unentschieden beim VfL Wolfsburg Lob für ihren körperlichen Einsatz gezollt. „Wir sind mitten in einem Mammutprogramm, die Belastungen sind hoch“, sagte der Österreicher nach dem Spiel.

Erst am Gründonnerstag hatten die Hessen nach einem 2:0-Erfolg gegen Benfica Lissabon in der Europa League das Halbfinale erreicht, Vorschlussrundengegner ist der FC Chelsea. Bereits am Samstag (15.30 Uhr/Sky) geht es in der Bundesliga für den Tabellenvierten gegen Hertha BSC weiter.

Eintracht-Torhüter Kevin Trapp hatte die Erschöpfung innerhalb des Teams nach dem Remis in Wolfsburg unumwunden eingestanden. „Ja, wir waren müde, gar keine Frage“, sagte der Schlussmann am Eurosport-Mikrofon.

        (SID)

auch interessant

Christopher Heck wird neuer Cheftrainer in Jena

Frauenfußball: Heck übernimmt Erstliga-Rückkehrer Jena

Jena – Christopher Heck wird Cheftrainer des Frauenfußball-Bundesligisten FF USV Jena. Der 45-Jährige folgt auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.