Kölns Ultras verzichten auf Reise am Sonntag nach Leipzig

Köln – Ultras des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln werden am Sonntag die Reise zum Auswärtsspiel bei Vizemeister RB Leipzig (18.00 Uhr/Sky) nicht antreten. Das verkündete die Gruppierung „Südkurve Köln e.V.“ auf ihrer Homepage. Man protestiert damit gegen die vom Brause-Milliardär Dietrich Mateschitz alimentierten Kicker von RasenBallsport.

„Wir haben die Hintergründe um dieses Projekt stets sehr kritisch begleitet und werden dies auch weiterhin tun. Während uns angeschlossene Gruppen diese Kritik im Rahmen von Heimspielen auch ins Müngersdorfer Stadion getragen haben, bleibt ein Teil unserer Mitglieder – darunter die Ultragruppen – dem Auswärtsspiel in Sachsen aus Protest dauerhaft fern“, begründete die Gruppierung. Ein Teil der Kölner Fanszene ist dort organisiert. (SID)

auch interessant

Hübner spielte seit 2016 für die TSG

„Es geht nicht mehr“: Benjamin Hübner muss Karriere beenden

Sinsheim – Abwehrspieler Benjamin Hübner vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim muss seine Karriere verletzungsbedingt beenden. Der …