Startseite / News / Bundesliga / Mainzer Awoniyi erleidet bei Zusammenprall schwere Gehirnerschütterung
Taiwo Awoniyi musste behandelt und ausgewechselt werden

Mainzer Awoniyi erleidet bei Zusammenprall schwere Gehirnerschütterung

Mainz – Angreifer Taiwo Awoniyi vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 hat sich bei seinem schweren Zusammenstoß mit Felix Uduokhai vom FC Augsburg eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Das teilte Trainer Achim Beierlorzer nach der Heimniederlage (0:1) mit.

“Wir haben Entwarnung bekommen von den Ärzten. Er ist wieder bei Bewusstsein, kann sich erinnern an die Dinge, die passiert sind. Er hat eine schwere Gehirnerschütterung und muss zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben”, sagte Beierlorzer.

Der Nigerianer Awoniyi (22) war nach dem bösen Zusammenstoß im Kopfballduell reglos liegen geblieben und nach minutenlanger Behandlung mit Halskrause vom Platz getragen worden. (SID)

auch interessant

Keeper Moritz Nicolas geht auf Leihbasis nach Osnabrück

Torwart Nicolas aus Berlin nach Osnabrück

Köln – Torhüter Moritz Nicolas beendet seine Leihe zum Fußball-Bundesligisten Union Berlin nach einem Jahr …