Köln verstärkt sich wohl mit Sohn von Zvonimir Soldo

Medien: FC holt Sohn von Zvonimir Soldo

Köln – Fußball-Bundesligist 1. FC Köln ist bei der Suche nach Verstärkung für die Defensive wohl doch vor dem Schließen des Transferfensters fündig geworden. Wie unter anderem der Express am Donnerstagabend meldete, soll der FC Nikola Soldo, den Sohn des früheren Köln-Trainers und Bundesligaprofis Zvonimir Soldo, verpflichtet haben. 

Soldo junior soll bereits am Freitag das erste Training am Geißbockheim absolvieren, der 21 Jahre alte Innenverteidiger kommt demnach von Lokomotiva Zagreb nach Köln. Er soll den verletzten Innenverteidiger Jeff Chabot ersetzen. 

Zvonimir Soldo hatte den FC von 2009 bis 2010 trainiert. Als Spieler prägte er ein Jahrzehnt beim VfB Stuttgart, mit dem er 1997 den DFB-Pokal gewann. (SID)

auch interessant

Die Augsburger gewinnen auf Schalke

Großer Kampf, kein Ertrag: Zweite Heimpleite für Schalke

Gelsenkirchen – Erst eiskalt ausgekontert, dann nach Aufholjagd trotz Überzahl doch noch verloren: Rückkehrer Schalke …