Startseite / News / Bundesliga / Mehmedi zieht es in die Türkei
Mehmedi wechselt in die Türkei

Mehmedi zieht es in die Türkei

Köln – Der Schweizer Admir Mehmedi verlässt den Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und schließt sich dem türkischen Erstligisten Antalyaspor an. Das teilten die Türken, die vom ehemaligen Bundesligaprofi Nuri Sahin trainiert werden, am Freitagabend mit. Demnach habe der 30-Jährige einen Zweieinhalbjahresvertrag unterschrieben.

Bereits am Donnerstag hatte Wolfsburg-Sportdirektor Marcel Schäfer angedeutet, Mehmedi befinde sich in “fortgeschrittenen Gesprächen” mit einem Klub. Der langjährige Nationalspieler kam 2019 aus Leverkusen nach Wolfsburg und brachte es auf insgesamt 84 Spiele und 13 Treffer. (SID)

auch interessant

Kahn will mit Bayern den Anschluss nicht verlieren

Kahn: Bayern mit Web 3.0 und Krypto gegen Premier League

München – Vorstandschef Oliver Kahn vom deutschen Fußball-Meister Bayern München sieht den Kampf um die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.