Startseite / News / Bundesliga / Nach Schulter-OP: Nationaltorhüterin Schult hofft auf Comeback in diesem Jahr
Almuth Schult will noch 2019 ihr Comeback geben

Nach Schulter-OP: Nationaltorhüterin Schult hofft auf Comeback in diesem Jahr

Frankfurt/Main – Frauenfußball-Nationaltorhüterin Almuth Schult vom Doublegewinner VfL Wolfsburg hofft nach ihrer Schulter-Operation auf ein Comeback in den kommenden vier Monaten. “In den kommenden drei, vier Wochen möchte ich ins Lauftraining einsteigen”, sagte die 28-Jährige während einer Pressekonferenz des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag: “Ich würde mich freuen, wenn ich in diesem Jahr nochmal spielen würde.”

Bei der zurückliegenden WM-Endrunde in Frankreich stand Schult trotz ihrer Schulterblessur in allen Partien der DFB-Elf im Tor. Die Mannschaft von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg war im Viertelfinale gegen Schweden (1:2) ausgeschieden. (SID)

auch interessant

Keine Tore zwischen Wolfsburg und Leverkusen

Kein Havertz, keine Tore: Leverkusen mit Nullnummer in Wolfsburg

Wolfsburg – Kein Havertz, keine Tore: Beim Neubeginn ohne seinen bisherigen Superstar Havertz hat Bayer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.