Startseite / News / Bundesliga / Nürnberg bangt um Ewerton und Pereira – Schommers: “Nicht blind drauf losrennen”
Matheus Pereira wird gegen Gladbach wohl fehlen

Nürnberg bangt um Ewerton und Pereira – Schommers: “Nicht blind drauf losrennen”

Nürnberg – Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg muss im Endspurt des Abstiegskampfs wohl auf Innenverteidiger Ewerton und Offensivspieler Matheus Pereira verzichten. “Ich möchte es nicht zu Hundert Prozent ausschließen, dass es noch klappt, aber es ist sehr fraglich”, sagte Club-Trainer Boris Schommers vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Borussia Mönchengladbach.

Den Nürnbergern hilft vor dem Abschluss in Freiburg (18. Mai) gegen Gladbach nur ein Sieg, um bei fünf Punkten Rückstand auf den VfB Stuttgart noch eine minimale Chance auf den Releagtionsplatz zu haben. Schommers warnt jedoch: “Wir dürfen nicht den Fehler machen und blind drauf los rennen, weil wir unbedingt in den ersten zehn Minuten das Tor machen wollen.”

Sollte der Club absteigen, würde der fränkische Traditionsverein seinen traurigen Rekord ausbauen. Es wäre bereits der neunte Absturz aus der Bundesliga.

Der FCN stieg 1969 erstmals aus der Bundesliga ab – und das als deutscher Meister. Dies ist bis heute einmalig. Danach musste der Club 1979, 1984, 1994, 1999, 2003, 2008 (als Pokalsieger) und zuletzt 2014 den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. (SID)

auch interessant

Breel Embolo steht gegen Bremen nicht im Gladbach-Kader

Möglicher Corona-Verstoß: Gladbach streicht Embolo für Bremen-Spiel

Mönchengladbach – Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat Stürmer Breel Embolo vorsorglich aus dem Kader für das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.