Matheus Pereira erhält eine Sperre für drei Spiele

Nürnberg drei Spiele ohne Pereira – Herthas Rekik muss ein Spiel aussetzen

Frankfurt/Main – Matheus Pereira von Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Nürnberg muss drei Spiele aussetzen und eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro zahlen. Zu diesem Urteil kam das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), nachdem sich der Offensivspieler in der Auswärtspartie am vergangenen Samstag bei Fortuna Düsseldorf (1:2) eine Tätlichkeit gegen Niko Gießelmann geleistet hatte.

Glimpflicher davon kam Abwehrspieler Karim Rekik von Hertha BSC. Der Niederländer wurde wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Spiel und einer 15.000-Euro-Geldstrafe belegt. Rekik hatte bei der Auswärtsniederlage bei Rekordmeister Bayern München (0:1) nach einem Schubser gegen Stürmer Robert Lewandowski die Rote Karte gesehen.

Beide Urteile sind rechtskräftig. (SID)

auch interessant

"Geht doch gar nicht": Kramer ärgert sich

Erneute Gehirnerschütterung bei Gladbachs Kramer

Mönchengladbach – Fußball-Weltmeister Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach hat sich im Auswärtsspiel beim FC Augsburg …