Stefan Posch wechselt in die Serie A zum FC Bologna

Posch verlässt Hoffenheim Richtung Bologna

Sinsheim – Der österreichische Nationalspieler Stefan Posch wird den Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim in Richtung des italienischen Serie-A-Klubs FC Bologna verlassen. „Er ist nicht hier, sondern auf dem Weg zu einem anderen Klub“, sagte TSG-Trainer Andre Breitenreiter am Donnerstag über den 25 Jahre alten Verteidiger, der seit 2015 den Kraichgauern angehört. Laut Berichten soll Posch zunächst ausgeliehen werden, Bologna will sich aber eine Kaufoption sichern.

Dass Hoffenheim am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) mit einem Sieg im Punktspiel bei Borussia Dortmund zumindest vorübergehend die Tabellenführung übernehmen könnte, interessiert Breitenreiter nach eigener Aussage nicht. „Wir wollen etwas Zählbares mitnehmen. Ich bin aber weit davon entfernt, die Tabelle nach vier Spieltagen zu bewerten“, äußerte der Coach, dessen Team zuletzt drei Siege in Folge holte: „Wir befinden uns in einem Prozess. Wir wollen unser Spiel verbessern.“

Wie schon zuletzt muss Breitenreiter in Dortmund auf Kapitän Benjamin Hübner, Ihlas Bebou und Ermin Bicakcic verzichten. (SID)

auch interessant

Kampl freut sich auf Max Eberl

Leipzig: Kampl freut sich auf Zusammenarbeit mit Eberl

Leipzig – RB Leipzigs Mittelfeldspieler Kevin Kampl freut sich über die Rückkehr von Max Eberl …