Auf der Suche nach einem neuen Trainer: Alexander Rosen

Rosen ohne Zeitdruck bei Suche nach Nagelsmann-Nachfolger

Sinsheim – Sportchef Alexander Rosen vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim will sich bei der Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Erfolgstrainer Julian Nagelsmann nicht unter Druck setzen lassen. „Wir haben da eine große Ruhe“, sagte der 39-Jährige dem kicker: „Wir haben gesagt, dass wir den neuen Trainer im Lauf des Winters vorstellen wollen, dabei bleibt es.“

Der Kreis der Kandidaten sei allerdings inzwischen sehr klein. „Aus einer Long-Long-List ist eine Long-List und dann eine Short-List geworden“, sagte Rosen: „Nun werden wir aus einem kleinen Kreis an Kandidaten einen Cheftrainer präsentieren.“ Als heißester Anwärter gilt weiterhin Marco Rose von RB Salzburg, was Rosen jedoch nicht kommentieren will: „Wir haben das Credo, auf einzelne Namen oder Spekulationen nicht näher einzugehen.“

Nagelsmann hatte bereits im Juni 2018 bekannt gegeben, dass er in der nächsten Saison den Hoffenheimer Ligarivalen RB Leipzig betreuen wird.  (SID)

auch interessant

Steht im Fokus: Mergim Berisha

Berisha wartet auf den Anruf von Flick

Augsburg – Mergim Berisha ist beim Fußball-Bundesligisten FC Augsburg der Mann der Stunde – und …