Startseite / News / Bundesliga / Schneegestöber erzwingt Spielunterbrechung in Hannover
Die Linien in Hannover mussten vom Schnee befreit werden

Schneegestöber erzwingt Spielunterbrechung in Hannover

Hannover – Um die Spielfeldlinien vom Schnee zu befreien, ist die Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Bayer Leverkusen beim Stande von 2:0 für die Gäste für knapp zehn Minuten unterbrochen worden. Schiedsrichter Sören Storcks aus Velen schickte beide Mannschaften nach 40 Minuten in die Kabine, Stadionpersonal enterte mit Besen den Rasen der WM-Arena am Maschsee.

Nach Informationen von Sky waren im Stadion nicht ausreichend Besen bzw. Schneeschaufeln verfügbar, um die Spielfläche bzw. die Linien zügig zu räumen. Eine provisorische Räumung der Linien in der 25. Minute hatte nur kurzfristigen Erfolg gehabt. Pünktlich zum Spielbeginn um 18.00 Uhr hatte der Schneefall eingesetzt.

        (SID)

auch interessant

Hans-Joachim Watzke sieht beim BVB kein Stürmerproblem

Watzke sieht keinen Stürmerbedarf: „Genauso viele wie die Bayern“

Dortmund – Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht beim Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund nicht zwingend Bedarf auf der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.