[the_ad id="169737"] [the_ad id="169750"]
[the_ad id="169728"] [the_ad id="169745"] [the_ad id="169740"] [the_ad id="169753"]
Startseite / Allgemein / Sportwetten: Bayern Favorit im Endspiel um die Meisterschaft
[the_ad id="170145"] [the_ad id="170148"]

Sportwetten: Bayern Favorit im Endspiel um die Meisterschaft

Die Bundesliga beendet am 14. Mai ihre 59. Saison. Seit der ersten Auflage im Jahr 1963 konnten inzwischen insgesamt zwölf Mannschaften ihren Vereinsnamen auf die begehrte Meisterschale gravieren lassen, auf welcher sich alle Meister seit 1903 wiederfinden. Bereits seit neun Jahren jedoch erringt nur noch der FC Bayern München die Trophäe, nachdem der Dauersieger sich die Jahre zuvor gelegentlich anderen Vereinen geschlagen geben musste. Auch dieses Jahr scheint die Meisterschaft eine klare Angelegenheit zu werden und die Bayern könnten diese zudem in einem besonderen Spiel klar machen. 

Ausgerechnet gegen Borussia Dortmund, dem letzten verbliebenen Verfolger der Bayern, möchte Trainer Julian Nagelsmann seine erste Deutsche Meisterschaft feiern. Die Westfalen galten in den vergangenen Jahren regelmäßig als härtester Konkurrent um Platz Eins, enttäuschten jedoch regelmäßig die Expertinnen und Experten. Unter Trainer Jürgen Klopp waren die Borussen zudem die letzten, die den Bayern vor fast einem Jahrzehnt den Titel streitig machen konnten. Allerdings stehen die Vorzeichen in diesem Jahr  klar auf Titelverteidigung.

Drei aus Zwölf

Die Mannschaft aus der bayerischen Landeshauptstadt hat vier Spieltage vor Saisonende neun Punkte Vorsprung auf den BVB. Zudem spricht auch das Torverhältnis für die Münchner, welches derzeit um 27 Tore besser ist. Selbst bei einem Sieg der Borussia am Samstagabend müsste ein Wunder geschehen, dass die Bayern in den darauffolgenden Spielen gegen Mainz, Stuttgart und Wolfsburg nicht die erforderlichen Punkte einfahren. Zudem müssten die Dortmunder zeitgleich alles gewinnen. 

“Deutscher Klassiker” 

Dennoch ist das Spiel am kommenden Wochenende für beide Mannschaften kein normales. In den letzten Jahren entwickelte sich das Duell zwischen rot-weiß und schwarz-gelb zu einer prestigeträchtigen Auseinandersetzung, zu welcher auch die extrovertierten Offiziellen beider Vereine mit entsprechenden Äußerungen beitrugen. War es in den 70ern die Borussia aus Mönchengladbach, heißt der neue sportliche Dauerrivale der Bayern nun Borussia Dortmund. 

Kein Spiel der Bundesliga erregte in den letzten Jahren soviel Aufmerksamkeit wie dieses. Auch international beobachtet man das Match mit Spannung, auch wenn es wohl nicht mehr relevant für den Ausgang der Meisterschaft sein wird. Zudem wissen nicht nur die Fanlager, sondern auch die Spieler beider Teams um die Bedeutung dieses Duells und werden alles daran setzen, siegreich vom Platz zu gehen. 

Bayern trotz Schwächen Favorit

Auf dem Papier scheint das Spiel einen deutlichen Favoriten zu besitzen. Buchmacher wie Bet3000 sehen nämlich die Bayern dem BVB so deutlich voraus, wie lange nicht mehr. Während die Münchner derzeit eine Siegquote von lediglich 1.40 besitzen, lautet die der Borussia 6.50. Das mag überraschen, denn die letzten Partien des Tabellenführers waren mit dem Ausscheiden in der Champions League sowie durchschnittlichen Auftritten gegen den FC Augsburg und Arminia Bielefeld alles andere als überzeugend. Ohnehin war die Saison des Rekordmeisters durchwachsen, negativer Höhepunkt ist dabei sicherlich die Klatsche im Pokal gegen Borussia Mönchengladbach (0:5) gewesen. 

Wer an dieser Stelle einer Wette auf den deutschen Rekordmeister nicht abgeneigt ist, für den könnte ein Wettanbieter wie Bet3000 aufgrund von steuerfreien Wetten nicht verkehrt sein. Auf Kickfieber.de kann man in einem ausführlichen Testbericht nochmal mehr über den Buchmacher Bet3000 erfahren.

Dortmunder Rehabilitation

Andererseits sorgten die unkonstanten und verhältnismäßig schwachen Auftritte der üblichen Konkurrenten, zu denen zuletzt neben Dortmund auch Leipzig und Leverkusen zählten, für das solide Punktepolster der Münchner. Während der BVB zumindest in der nationalen Liga eine bis dato ordentliche Saison spielte und bereits jetzt fast so viele Punkte sammeln konnte wie in der vergangenen Saison, enttäuschten vor allem die Roten Bullen in der Hinrunde spielerisch. 
Nachdem man sich auch in Dortmund aus dem internationalen Wettbewerb verabschieden musste und die Ligapartien der Borussia trotz knapper Erfolge lange Zeit unansehnlich gewesen waren, scheint die Borussia jedoch derzeit eine gute Form zu besitzen. Beim letzten Heimspiel im Westfalenstadion konnte Gegner Wolfsburg mit 6:1 aus dem Stadion geschossen werden und auch beim soliden Erfolg in Stuttgart (2:0) konnte das Team von Marco Rose seine Fans mit den richtigen Tugenden überzeugen. Die Wundertüte BVB könnte mit einer ähnlichen Leistung gegen derzeit schwächelnde Bayern daher durchaus einen Prestigeerfolg erringen, hat derzeit allerdings auch mit einigen Verletzungsproblemen zu kämpfen.

auch interessant

Die Zukunft von Max Eberl ist ungewiss

Bonhof: Gladbach hat für Eberl „keine Anfrage vorliegen“

Darmstadt – Ein Engagement von Max Eberl als Sportchef bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig steht bei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.