Startseite / News / Bundesliga / Titz greift beim HSV durch: “Es wird Veränderungen in der Startaufstellung geben”

Titz greift beim HSV durch: “Es wird Veränderungen in der Startaufstellung geben”

Hamburg – Trainer Christian Titz (46) vom stark abstiegsgefährdeten Hamburger SV startet seine Rettermission beim Tabellenvorletzten mit neuem Personal. “Es wird Veränderungen in der Startaufstellung geben, so viel steht fest. Wir wollen einen Mix aus jungen und erfahrenen Spielern herstellen”, sagte Titz vor seinem Debüt am Samstag gegen Hertha BSC (15.30 Uhr/Sky).

Titz, nach Markus Gisdol und Bernd Hollerbach seit Montag der dritte HSV-Trainer in dieser Saison, beendet sein Kadercasting am Freitag – nach dem Abschlusstraining wird der bisherige U21-Trainer entscheiden, wer es in den 18er-Kader für die so wichtige Partie gegen die Berliner schafft. 

“Wir wollten den Konkurrenzkampf erhöhen, andere Typen reinbringen, auch für die Kommunikation in der Kabine”, sagte Titz, der seit Dienstag mit bis zu 33 Spielern trainiert hatte: “Es hat dazu geführt, dass sich die Spieler voll reingehängt haben.”

Titz geht mit “einem guten Gefühl” in sein erstes Bundesliga-Spiel als Trainer: “Ich bin sehr zuversichtlich. Die Gruppe hat gut trainiert.” Nur mit einem Sieg wahrt der HSV wohl seine letzte Chance auf das Wunder vom Klassenerhalt. Nach 13 Spielen ohne Sieg hat der HSV bereits sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. (SID)

auch interessant

Außenbandteilriss im Sprunggelenk bei Marius Wolf

Dortmund mehrere Wochen ohne Wolf

Dortmund – Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss mehrere Wochen auf Marius Wolf verzichten. Der Mittelfeldspieler zog …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.