Kahn nicht mit den Bayern-Leistungen zufrieden

„Verärgerter“ Kahn fordert mehr Effizienz

Mailand – Vorstandschef Oliver Kahn ist mit dem Bundesliga-Start und der starbesetzten Offensive von Bayern München nicht zufrieden. „Beunruhigen tut es mich nicht, es ärgert mich! Es ärgert mich, wenn wir nicht Tabellenführer sind“, sagte der Bayern-Boss im Vorfeld der Champions-League-Partie bei Inter Mailand bei DAZN über den dritten Platz nach fünf Spielen.

Als Grund für den einen Punkt Rückstand auf Spitzenreiter SC Freiburg sieht Kahn die jüngsten Probleme im Angriff bei den Unentschieden gegen Gladbach und bei Union Berlin (jeweils 1:1). „Wir haben sehr gut gespielt, aber wir haben keine gute Effizienz. Daran müssen wir arbeiten, uns Gedanken machen und insgesamt konzentrierter im Abschluss sein“, betonte er und forderte: „Jetzt brauchen wir Ergebnisse!“

Das gelte auch für die Königsklasse. „Das ist für uns der Maßstab – für Bayern München, den Verein, die Mannschaft. Wir wollen versuchen, in jeder Saison die Champions League zu gewinnen“, sagte der 53-Jährige. (SID)

auch interessant

Wolfsburg dreht das Spiel erst ganz spät

Frauen-Bundesliga: Brand erlöst Wolfsburg vor 7000 Zuschauern

Köln – Ausgerechnet Jule Brand hat den deutschen Fußball-Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg bei der …