Startseite / News / Bundesliga / Vierter Trainerwechsel in der Bundesliga-Saison 2018/19: Nürnberg vollzieht die Trennung von Köllner
Trainerentlassung Nummer vier in dieser Saison: Köllner

Vierter Trainerwechsel in der Bundesliga-Saison 2018/19: Nürnberg vollzieht die Trennung von Köllner

Köln – Der 1. FC Nürnberg hat nach der Trennung von Sportvorstand Andreas Bornemann auch seinen Trainer Michael Köllner entlassen. Zunächst werden der bisherige Co-Trainer Boris Schommers und Club-Ikone Marek Mintal das Schlusslicht der Fußball-Bundesliga interimsweise übernehmen.

Der endgültige Nachfolger für Köllner muss noch gefunden werden. Der vierte Trainerwechsel der laufenden Saison ist damit perfekt. 

In der vergangenen Spielzeit hatte es neun vorzeitige Freistellungen von Trainern gegeben. – Die Trainerwechsel in der Fußball-Bundesliga in der Saison 2018/19 im Überblick:

1. Tayfun Korkut (VfB Stuttgart). – 07. Oktober 2018. – Nachfolger: Markus Weinzierl

2. Heiko Herrlich (Bayer Leverkusen). – 23. Dezember 2018. – Nachfolger: Peter Bosz

3. Andre Breitenreiter (Hannover 96). – 27. Januar 2019. – Nachfolger: Thomas Doll

4. Michael Köllner (1. FC Nürnberg). – 12. Februar 2019. – Nachfolger: noch offen (SID) (SID)

auch interessant

VfB-Präsident Dietrich denkt nicht an Rücktritt

VfB-Präsident Dietrich: „Rücktritt ist keine Option“

Stuttgart – Trotz der lauter werdenden Kritik hegt Präsident Wolfgang Dietrich vom abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten VfB …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.