Startseite / News / Bundesliga / Wehmut vor Karriereende: Eintracht-Kapitän Abraham fällt “der Abschied schwer”
David Abraham fällt der Abschied schwer

Wehmut vor Karriereende: Eintracht-Kapitän Abraham fällt “der Abschied schwer”

Frankfurt/Main – Kapitän David Abraham vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt denkt wehmütig an sein bevorstehendes Karriereende. Er hätte bei seiner Ankunft in Frankfurt nicht gedacht, “dass wir zusammen so eine lange Reise machen würden”, sagte der 34-Jährige in einem Interview auf der Vereinsseite: “Es waren neben einigen traurigen sehr viele schöne Augenblicke dabei. Deshalb fällt mir der Abschied so schwer.” 

Abraham beendet nach dem Ligaspiel gegen Schalke 04 am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) seine Laufbahn und kehrt in seine Heimat Argentinien zurück. “Ich habe einen großen Teil meines Lebens hier in Europa verbracht, die schönsten Momente meiner Karriere hatte ich bei der Eintracht”, sagte der Abwehrspieler, der sich darauf freut, “endlich wieder die Zeit mit meinem Sohn und meiner Familie genießen” zu können.

Abraham, der seinen Abschied wegen der Corona-Pandemie um ein halbes Jahr verschoben hatte, war vor rund zwölf Jahren nach Europa gewechselt und über den FC Basel, den FC Getafe und die TSG Hoffenheim 2015 zur Eintracht gekommen. Mit Frankfurt feierte der Argentinier 2018 den Sieg im DFB-Pokal und schaffte ein Jahr später den Einzug ins Europa-League-Halbfinale. (SID)

auch interessant

Sami Khedira trug längere Zeit keinen Mund-Nase-Schutz

Masken-Muffel Khedira von DFB-Kontrollausschuss ermahnt

Köln – Sami Khedira ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zur strikten Einhaltung der Hygienevorgaben des …