Am Wochenende war bereits nach 44 Minuten schluss.

BVB vor Kopenhagen-Spiel mit einigen Sorgen

Dortmund – Borussia Dortmund geht mit erheblichen Personalsorgen in den Champions-League-Auftakt gegen den FC Kopenhagen am Dienstag (18.45 Uhr/Prime Video). Flügelspieler Jamie Bynoe-Gittens muss an der Schulter operiert werden, wie die Ruhr-Nachrichten berichten. Der junge Engländer werde etwa drei Monate ausfallen. Bynoe-Gittens war im Ligaspiel gegen die TSG Hoffenheim nach einem Zweikampf auf die Schulter gefallen.

Donyell Malen (muskuläre Probleme) und Karim Adeyemi (Zehenverletzung) sind zudem äußerst fraglich, beide fehlten auch am Montag beim Abschlusstraining. Ohnehin fehlen Mahmoud Dahoud, Sebastien Haller und Mateu Morey noch monatelang. 

Der Linksverteidiger Raphael Guerreiro hingegen ist nach einer Erkrankung wieder ins Training eingestiegen und wird wohl spielen können. „Bei ihm sind wir guter Dinge“, berichtete Trainer Edin Terzic am Montag.

Erstmals in der Champions League wird die Südtribüne wie in der Bundesliga eine Stehtribüne sein. „Wir freuen uns riesig, dass die ganze Gelbe Wand voll ist, das wird hoffentlich ein Spektakel“, sagte Kapitän Marco Reus. „Das kennen unsere Gegner ja im Europapokal noch nicht.“

In der vergangenen Saison scheiterte der BVB bereits in der Gruppenphase der Königsklasse, er stieg in die Europa League ab und schied auch dort früh aus. „Das fühlte sich nicht gut an. Das wollen wir diesmal definitiv besser machen“, sagte Terzic. „Wir werden schon am Dienstag alles für einen Sieg tun.“  (SID)

auch interessant

Schüller macht den 1:0-Siegtreffer gegen Real Sociedad

CL-Quali: Bayern-Frauen gewinnen Hinspiel bei Real Sociedad

Köln – Die Fußballerinnen von Bayern München haben mit großer Mühe die Gruppenphase der Champions …