Startseite / News / Champions League / Fans zeigen rassistisches Origi-Banner bei Liverpool-Sieg in Genk
Wurde Gegenstand von Verunglimpfungen: Divock Origi

Fans zeigen rassistisches Origi-Banner bei Liverpool-Sieg in Genk

Genk – Rassismus-Vorfall beim FC Liverpool: Während des Auswärtsspiels des Champions-League-Siegers beim KRC Genk (4:1) in der Königsklasse haben Gäste-Fans am Mittwoch ein verunglimpfendes Plakat von Liverpool-Stürmer Divock Origi aufgehängt. Das Banner, das im Auswärtsbereich hing, zeigte den Belgier nackt in einer Fotomontage neben dem Champions-League-Pokal. 

Der FC Liverpool verurteilte das Plakat. “Um klar zu sein: Das verwendete Bild hält rassistische Stereotype aufrecht. Das ist komplett inakzeptabel”, teilte der Verein in einer Stellungnahme mit: “Wir haben schnell gehandelt, um das Banner zu entfernen und arbeiten nun mit den örtlichen Behörden und den Angestellten im Stadion von Genk, um die Verantwortlichen zu identifizieren.” 

Liverpools deutscher Teammanager Jürgen Klopp gab zu verstehen, dass er das Banner nicht gesehen und dem Klub-Statement “nichts hinzuzufügen” habe. (SID)

auch interessant

Sportjournalist Marcel Reif muss improvisieren

Das SID-Kalenderblatt am 1. April 2020: Der Torfall von Madrid

Köln – Das Estadio Santiago Bernabeu in Madrid hat viele legendäre Fußballspiele erlebt. Aber auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.