Frankfurt freut sich nun auf die Champions League

Frankfurt fiebert der Königsklasse entgegen

Frankfurt am Main – Eintracht Frankfurt träumt nach dem furiosen Kantersieg gegen RB Leipzig von magischen Nächten auf europäischer Bühne. „Wenn wir so in der Champions League auftreten, ist viel möglich. Wir wollen so viel wie möglich erreichen“, sagte Torhüter Kevin Trapp nach dem 4:0 (2:0) gegen die Sachsen: „Wir wissen, dass wir viel können und viel Qualität in der Mannschaft haben.“

Am Mittwoch (18.45 Uhr/DAZN) empfängt der Champion der Europa League Sporting Lissabon zum Premierenspiel in der Königsklasse. „Wir haben gegen Bayern und Madrid das Niveau gesehen, das uns in der Champions League erwartet. Da zählen Details“, warnte Trapp allerdings vor Nachlässigkeiten. Auch Trainer Oliver Glasner wollte den Erfolg gegen Leipzig nicht zu hoch hängen.

„So wie wir vorher nicht mit den Köpfen zwischen den Schultern rumgelaufen sind, werden wir jetzt nicht die Köpfe oben haben“, sagte Glasner. Auch wenn es gelte, „das Selbstvertrauen mitzunehmen“. Markus Krösche sieht in der Champions League „alles möglich. Unser Ziel ist es schon, ins Achtelfinale einzuziehen. Wenn wir auf gutem Level sind, können wir Marseille und Sporting schlagen. Das ist unser Ziel.“ (SID)

auch interessant

Nach Pleite gegen BVB entlassen: Julen Lopetegui

Sevilla entlässt Lopetegui nach Niederlage gegen BVB

Sevilla – Der spanische Fußball-Erstligist FC Sevilla hat nach dem 1:4 (0:3) gegen Borussia Dortmund …