Schalke-Fan sitzt in U-Haft nach Schlägerei

Schalke-Fan nach Schlägerei in U-Haft

Gelsenkirchen – Nach einer Schlägerei am Rande des Achtelfinal-Hinspiels in der Champions League zwischen Schalke 04 und Manchester City (2:3) sitzt ein Fan des Fußball-Bundesligisten in Untersuchungshaft. Das gaben die Polizei Gelsenkirchen und die Staatsanwaltschaft Essen in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Bei der Auseinandersetzung war ein City-Fan lebensgefährlich verletzt worden, die Polizei hatte daraufhin eine Mordkommission eingerichtet.

Am Montag wurde ein 30-Jähriger in Gelsenkirchen festgenommen. Der Mann gehört laut Mitteilung „einer Schalker Problemfangruppierung“ an. Bei der Schlägerei erlitt der Anhänger aus England schwerste Kopfverletzungen. Sein Zustand ist weiterhin kritisch. (SID)

auch interessant

Carl Hoefkens nicht länger Trainer in Brügge

Trotz Champions-League-Coup: Brügge entlässt Trainer Hoefkens

Brüssel – Keine drei Monate nach dem erstmaligen Einzug ins Achtelfinale der Champions League hat …