Startseite / News / DFB-Pokal / „Beim Torjubel ausgerastet“: Kutucu trifft für Schalke
Kutucu traf für Schalke zum 1:0

„Beim Torjubel ausgerastet“: Kutucu trifft für Schalke

Gelsenkirchen – Ahmed Kutucu genoss das erste Tor in „seiner“ Arena in vollen Zügen. „Es war ein unglaubliches Gefühl“, sagte der 18-Jährige nach dem 4:1 (1:0) des Fußball-Vizemeisters Schalke 04 im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Fortuna Düsseldorf: „Beim Torjubel bin ich ausgerastet. Das war immer mein Traum.“ Der gebürtige Gelsenkirchener, erst seit dem vergangenen Freitag Profi, hatte die Königsblauen mit 1:0 in Führung gebracht (30.).

Für den U19-Nationalspieler der Türkei, der siebeneinhalb Jahre in der Schalker Jugend spielte, war es der erste Profi-Treffer vor eigenem Publikum. In der Bundesliga hatte der Stürmer bereits zum Hinrundenabschluss beim 3:1 beim VfB Stuttgart als Joker getroffen. Gegen Düsseldorf stand Kutucu erstmals in der Startelf. Ansprüche auf einen Stammplatz will der 18-Jährige, der in der A-Jugend-Bundesliga in 35 Spielen 22 Tore erzielte, aber nicht stellen. „Das entscheidet der Trainer“, sagte er, „da halte ich mich raus.“  (SID)

auch interessant

DFB-Pokal: Neuauflage des Vorjahresfinales im Free-TV

DFB-Pokal der Frauen: Beide Halbfinal-Spiele im Free-TV

Frankfurt/Main – Die beiden Halbfinal-Spiele im DFB-Pokal der Frauen werden im Free-TV zu sehen sein. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.