Startseite / News / DFB-Pokal / „Beim Torjubel ausgerastet“: Kutucu trifft für Schalke
Kutucu traf für Schalke zum 1:0

„Beim Torjubel ausgerastet“: Kutucu trifft für Schalke

Gelsenkirchen – Ahmed Kutucu genoss das erste Tor in „seiner“ Arena in vollen Zügen. „Es war ein unglaubliches Gefühl“, sagte der 18-Jährige nach dem 4:1 (1:0) des Fußball-Vizemeisters Schalke 04 im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Fortuna Düsseldorf: „Beim Torjubel bin ich ausgerastet. Das war immer mein Traum.“ Der gebürtige Gelsenkirchener, erst seit dem vergangenen Freitag Profi, hatte die Königsblauen mit 1:0 in Führung gebracht (30.).

Für den U19-Nationalspieler der Türkei, der siebeneinhalb Jahre in der Schalker Jugend spielte, war es der erste Profi-Treffer vor eigenem Publikum. In der Bundesliga hatte der Stürmer bereits zum Hinrundenabschluss beim 3:1 beim VfB Stuttgart als Joker getroffen. Gegen Düsseldorf stand Kutucu erstmals in der Startelf. Ansprüche auf einen Stammplatz will der 18-Jährige, der in der A-Jugend-Bundesliga in 35 Spielen 22 Tore erzielte, aber nicht stellen. „Das entscheidet der Trainer“, sagte er, „da halte ich mich raus.“  (SID)

auch interessant

Der VfL Wolfsburg trifft auf Turbine Potsdam

DFB-Pokal der Frauen: Wolfsburg gegen Potsdam am 13. März

Frankfurt/Main – Das Spitzenspiel im Pokal-Viertelfinale der Frauen zwischen Titelverteidiger VfL Wolfsburg und Turbine Potsdam …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.