Comeback mit Tor: Goretzka jubelt über sein 5:0

Goretzka über Verletzungspause: „War keine einfache Zeit“

Köln – Die letzten Wochen, das gab Leon Goretzka nach seinem Comeback zu, „waren für mich keine einfache Zeit“. Eine Knie-Operation hatte den Fußball-Nationalspieler des FC Bayern mitten aus der Vorbereitung gerissen, erst im Pokal kehrte er auf den Platz zurück – und steuerte zum 5:0 beim Drittligisten Viktoria Köln sogar einen Treffer bei.

„Jetzt fühle ich mich topfit“, sagte Goretzka in der ARD. Er habe in der Zwangspause an seiner Fitness gearbeitet, „jetzt kann die Saison für mich auch losgehen“. Bundestrainer Hansi Flick wird es freuen: Goretzka ist fester Bestandteil der WM-Planungen für Katar (ab 20. November). Er dürfte auch rechtzeitig für die letzten Länderspiele vor dem Turnier im September gegen Ungarn und in England fit sein.

In Köln kam Goretzka für seinen Nationalmannschaftskollegen Joshua Kimmich in der 68. Minute ins Spiel und traf nach 82 Minuten zum Endstand. Sein Trainer Julian Nagelsmann sagte bei Sky: „Man hat gesehen, dass ihm ein Stein vom Herzen gefallen ist.“ (SID)

auch interessant

Titelverteidiger VfL Wolfsburg muss nach Nürnberg

DFB-Pokal der Frauen: Wolfsburg zu Zweitligist Nürnberg

Köln – Cupverteidiger VfL Wolfsburg muss im Achtelfinale des DFB-Pokals der Frauen bei Zweitligist 1. …