Startseite / News / DFB-Pokal / HSV vor Pokal-Halbfinale: Mangala, Papadopoulos und Santos fraglich
Nur 0:0 in Bochum: Hannes Wolf und der HSV

HSV vor Pokal-Halbfinale: Mangala, Papadopoulos und Santos fraglich

Hamburg – Fußball-Zweitligist Hamburger SV bangt vor dem Halbfinale im DFB-Pokal am Dienstag (20.45 Uhr/ARD und Sky) gegen RB Leipzig um den Einsatz von Mittelfeldspieler Orel Mangala (Fußprellung). Die Entscheidung über einen Einsatz falle erst am Spieltag, sagte HSV-Trainer Hannes Wolf auf der Pressekonferenz am Montag. Zudem konnten Kyriakos Papadopoulos und Douglas Santos am Montag nicht trainieren.

„Wir wollen alles, was in unserer Macht steht, auf den Platz bringen“, sagte HSV-Coach Wolf und bezeichnete Leipzig als „Supermannschaft“. Der 38-Jährige sieht sein Team, momentan Tabellenzweiter in der 2. Liga, zwar als Außenseiter gegen den Bundesliga-Dritten, doch er verwies auf ein „paar Fußballspiele in der Geschichte, in denen nicht der Favorit gewonnen hat“. Man habe „immer eine Chance. Wir spielen, um zu gewinnen!“, sagte Wolf. (SID)

auch interessant

Trifft im DFB-Pokal auf seinen Ex-Klub: Dirk Lottner

DFB-Pokal: FCS-Trainer Lottner denkt an Umzug nach Köln

Köln – Trainer Dirk Lottner vom Fußball-Regionalligisten 1. FC Saarbrücken denkt an einen freiwilligen Umzug …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.