Startseite / News / DFB-Pokal / kicker: Weniger Geld für DFB-Pokal-Finalisten
Auch Bayer Leverkusen entgehen Einnahmen

kicker: Weniger Geld für DFB-Pokal-Finalisten

Köln – Die DFB-Pokal-Finalisten Bayern München und Bayer Leverkusen müssen mit geringeren Einnahmen aus dem Wettbewerb kalkulieren als üblich. Laut einer Berechnung des Fachmagazins kicker fallen die Prämien für das Erreichen des Endspiels bzw. den Sieg in Berlin am Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky) deutlich niedriger aus als die sonst garantierten 4,94 Millionen bzw. 3,66 Millionen Euro.

Ein Grund sind pandemiebedingt die fehlenden Ticket-Einnahmen für 75.000 Zuschauer im Olympiastadion. Auch die Werbe- und TV-Erlöse sind anscheinend noch nicht in üblicher Höhe gesichert. “Wir stehen mit den Partnern noch in Gesprächen”, sagte DFB-Schatzmeister Stephan Osnabrügge. Die Vereine seien informiert.  (SID)

auch interessant

Die Bayern gehen als Titelverteidiger in den DFB-Pokal

DFB-Pokal: FC Bayern gegen Mittelrhein-Pokalsieger – BVB muss zum MSV

Köln – Titelverteidiger Bayern München kennt seinen Gegner noch nicht, Vizemeister Borussia Dortmund hat dagegen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.