Startseite / News / DFB-Pokal / Polizei: Friedliche Stimmung rund ums DFB-Pokalfinale
Keine Zwischenfälle rund um das Finale des DFB-Pokals

Polizei: Friedliche Stimmung rund ums DFB-Pokalfinale

Berlin – Zum 76. Pokalfinale konnte die Polizei in Berlin keinerlei Ausschreitungen oder außergewöhnlichen Zwischenfälle vermelden. Rund um das Spiel zwischen RB Leipzig und Bayern München (0:3) im Olympiastadion verlief alles ruhig und gesittet.

“Es gab keinerlei besondere Vorkommnisse”, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntagmorgen dem SID. Vor dem Spiel hatte sich etwas Rückstau an den Eingängen gebildet, “letztendlich verlief aber alles friedlich”, hieß es.

Am Samstagnachmittag musste das Fanfest von RB Leipzig auf dem Breitscheidplatz in Berlin wegen eines herrenlosen Rucksacks kurzzeitig unterbrochen werden. Vier Stunden vor Anpfiff war der Gegenstand gefunden worden, woraufhin die Polizei den Platz teilweise räumte. Nach kurzer Zeit wurde die Anlage aber wieder freigegeben. (SID)

auch interessant

Regionalligist SpVgg Bayreuth im DFB-Pokal dabei

SpVgg Bayreuth im DFB-Pokal dabei

Köln – Die SpVgg Bayreuth tritt in der kommenden Saison im DFB-Pokal an. Die Mannschaft …