Startseite / News / DFB-Pokal / RB gegen VfL: Rangnick rätselt über geringes Zuschauerinteresse
Rangnick trifft mit RB Leipzig auf den VfL Wolfsburg

RB gegen VfL: Rangnick rätselt über geringes Zuschauerinteresse

Leipzig – Trainer Ralf Rangnick vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig hat sich verwundert über das geringe Zuschauerinteresse am Achtelfinalspiel im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) gezeigt. „Es ist schwer zu erklären“, sagte Rangnick am Dienstag, „ich bin ehrlich gesagt ein bisschen überrascht. Es scheint so zu sein, dass die Fans die Bundesliga höher bewerten als den Pokal.“

Am Dienstag waren erst knapp 20.000 Karten abgesetzt. Der junge Klub kämpft um den erstmaligen Einzug ins Pokal-Viertelfinale. Dazu benötigt Leipzig einen Sieg gegen einen Gegner, der für Rangnick „eine der stärksten Mannschaften gegen den Ball ist. Es wird für uns anspruchsvoll, die richtigen Lösungen zu finden“, sagte er.

Personell muss sich Rangnick auf Ausfälle einstellen, Fragezeichen stehen unter anderem hinter den Einsätzen von Torjäger Timo Werner (grippaler Infekt), Mittelfeldspieler Kevin Kampl (Sprunggelenksprobleme) und Stammtorhüter Peter Gulacsi (muskuläre Probleme). Dennoch ist sich Rangnick sicher, „mit einer guten Mannschaft“ ins Spiel gehen zu können. (SID)

auch interessant

Wird vom DFB gewürdigt: Gerd Müller

„Bomber“ Müller bekommt Fußabdruck auf „Walk of Fame“ in Berlin

Berlin – Der „DFB-Pokal Walk of Fame“ in Berlin ist bald um einen überaus prominenten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.