Startseite / News / 3. Liga und Regionalliga / Der Tabellenführer wackelt: MSV nur Remis gegen Schlusslicht Jena
3. Liga: Duisburg und Jena trennen sich remis

Der Tabellenführer wackelt: MSV nur Remis gegen Schlusslicht Jena

Köln – Spitzenreiter MSV Duisburg hat auch im zweiten Spiel nach dem Restart der 3. Fußball-Liga wichtige Punkte verschenkt. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht kam am 29. Spieltag im Heimspiel gegen Schlusslicht Carl Zeiss Jena nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus, steht mit nun 48 Punkten aber unverändert an der Tabellenspitze. 

Am vergangenen Wochenende hatte der MSV im ersten Spiel nach der Corona-Zwangspause trotz einer 2:0-Führung noch 2:3 bei 1860 München verloren.  

Unmittelbar hinter den Duisburgern geht es äußerst eng zu. Die SpVgg Unterhaching belegt punktgleich vor dem drittplatzierten Aufsteiger Waldhof Mannheim den zweiten Platz. Dahinter schob sich die nicht aufstiegsberechtigte zweite Mannschaft von Bayern München nach dem 3:2 (2:2) gegen Preußen Münster auf den vierten Rang vor. Eintracht Braunschweig ist nach dem 1:0 (1:0) beim abstiegsbedrohten Halleschen FC Fünfter, alle vier MSV-Verfolger haben 47 Punkte auf dem Konto. 

1860 München verpasste durch das 1:1 (1:1) beim 1. FC Kaiserslautern das Quartett zu überflügeln und auf den zweiten Platz zu springen. Zudem feierte der Vorletzte SG Sonnenhof Großaspach seinen erst sechsten Saisonsieg, nach dem 1:0 (0:0) beim Chemnitzer FC beträgt der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz neun Zähler. 

Halle, das seit nun zwölf Spielen auf einen Sieg wartet und damit einen Vereinsnegativrekord einstellte, beendete die Partie nach der Roten Karte gegen Sebastian Mai (88.) nur mit zehn Mann. (SID)

auch interessant

Frings letzte Station als Trainer war Darmstadt 98

Ex-Nationalspieler Frings wird Trainer bei Drittligist Meppen

Meppen – Der frühere Fußball-Nationalspieler Torsten Frings ist der neue Cheftrainer von Drittligist SV Meppen. …