Das Spiel wurde nach 33 Minuten abgebrochen

DFB-Kontrollausschuss ermittelt nach Abbruch in Duisburg

Köln – Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird nach dem Abbruch des Drittliga-Spiels zwischen dem MSV Duisburg und dem VfL Osnabrück Ermittlungen aufnehmen. Das teilte der DFB am Sonntag mit. Das DFB-Sportgericht werde zu einem späteren Zeitpunkt über die Wertung des Spiels zu befinden haben.

Die Begegnung war am Sonntag in der 33. Minute von Schiedsrichter Nicolas Winter (Freckenfeld) beim Stande von 0:0 abgebrochen worden. Grund war eine rassistische Bemerkung von den Rängen. (SID)

auch interessant

Günter Pütz ist nicht mehr Präsident von Viktoria Köln

Viktoria-Präsident Pütz tritt vorzeitig zurück

Köln – Günter Pütz ist aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig als Präsident des Fußball-Drittligisten Viktoria Köln …