Jacobs (l.) Führungstreffer reichte am Ende nicht

FCS fällt hinter Aufstiegsplätzen zurück

Saarbrücken – Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken kann nicht mehr gewinnen und hat den unmittelbaren Kontakt zu den direkten Aufstiegsplätzen verloren. Gegen Wehen Wiesbaden musste sich das optimal gestartete Team von Trainer Uwe Koschinat zum Abschluss des siebten Spieltags durch ein 2:2 (1:1) zum vierten Mal in Serie mit einem Remis begnügen.

Zwar blieb der frühere Bundesligist damit als einziges Team der Liga neben Spitzenreiter 1860 München ungeschlagen, hat aber nun schon drei Punkte Rückstand auf Neuling SV Elversberg auf dem zweiten Aufstiegsplatz. Da der momentane Tabellendritte SC Freiburg II jedoch nicht aufstiegsberechtigt ist, belegt der FCS auf Platz vier den Relegationsplatz.

Einen Punkt hinter Saarbrücken liegt auch Wiesbaden nach seinem fünften Spiel in Serie ohne Niederlage (elf Punkte) aussichtsreich im Rennen.

Die Platzherren gingen durch Sebastian Jacob (22.) und Luca Kerber (66.) zweimal in Führung. Wiesbaden gelang allerdings durch Johannes Wurtz (32.) und Ivan Prtajin beide Male der Ausgleich. (SID)

auch interessant

Heimniederlage für Olaf Janßen und seine Viktoria

3. Liga: Wehen Dritter – Köln verliert gegen Oldenburg

Köln – Der SV Wehen Wiesbaden hat den dritten Tabellenplatz in der 3. Fußball-Liga erobert. …