Startseite / News / 3. Liga und Regionalliga / Hachinger Börsenabenteuer startet mit 8,10-Euro-Aktie
Präsident Schwabl initiierte den Börsengang

Hachinger Börsenabenteuer startet mit 8,10-Euro-Aktie

München – Fußball-Drittligist SpVgg Unterhaching hat sein Abenteuer Börsengang gestartet. Der ehemalige Bundesligist (1999-2001) bietet die Wertpapiere seit Montag zu einem Festpreis von 8,10 Euro an der Börse München an. Die Zeichnungsfrist endet am 26. Juli, es werden bis zu 954.365 Aktien ausgegeben. Der Bruttoemissionserlös soll demnach bei bis zu 7,7 Millionen Euro liegen.

Im Anschluss an die Zeichnungsfrist wird die Haching-Aktie im Mittelstandsegment m:access der Börse München notieren. Ziel der Spielvereinigung ist der Aufstieg in die 2. Liga innerhalb der kommenden drei Jahre. Der Börsengang soll die dafür nötige finanzielle Planungssicherheit garantieren. (SID)

auch interessant

Kämpft mit Chemnitz gegen den Abstieg: Patrick Glöckner

Chemnitzer FC erfüllt Auflagen zur Nachlizenzierung

Köln – Aufatmen beim Chemnitzer FC: Wie der Drittligist am Mittwoch mitteilte, wird der Deutsche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.