Der VfB Lübeck ist aus der 3. Liga abgestiegen

Lübeck steigt aus 3. Liga ab

Lübeck –

Die Fußballer des VfB Lübeck kehren nach nur einem Jahr in die Regionalliga zurück. Die Mannschaft des am Saisonende scheidenden Trainers Rolf Landerl verlor am Montag ihr Heimspiel gegen den FSV Zwickau 1:2 (1:1) und steht nach der SpVgg Unterhaching als zweiter Absteiger aus der 3. Liga fest. 

Lars Lokotsch (4.) und Felix Drinkuth (76.) erzielten in der Partie des 37. Spieltags die Führung der Gäste, für die es im Saisonendspurt um nichts mehr geht. Yannick Deichmanns zwischenzeitlicher Ausgleich (37.) war für den Aufsteiger, der sich durch die Rote Karte gegen Tommy Grupe (56./Nachtreten) selbst schwächte, zu wenig.

„Wenn es dann so weit ist, tut’s unfassbar weh. Sie sehen, es ist unfassbar schwer, irgendwas in Worte zu fassen. Es ist Kacke einfach“, sagte Lübecks Mirko Boland bei MagentaSport. (SID)

auch interessant

Günter Pütz ist nicht mehr Präsident von Viktoria Köln

Viktoria-Präsident Pütz tritt vorzeitig zurück

Köln – Günter Pütz ist aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig als Präsident des Fußball-Drittligisten Viktoria Köln …