Rassismus-Eklat: Polizei ermittelt gegen 55-Jährigen

Rassismus-Eklat in Duisburg: Polizei erstattet Anzeige gegen 55-Jährigen

Duisburg – Die Polizei Duisburg hat noch am Sonntag eine Anzeige gegen einen 55-Jährigen wegen Beleidigung erstattet. Dieser soll am Sonntagnachmittag beim Drittligaspiel zwischen dem MSV Duisburg und dem VfL Osnabrück den Gästespieler Aaron Opoku bei der Ausführung eines Eckstoßes rassistisch beleidigt haben.

Laut Zeugenaussagen soll er „Du Affe kannst eh keine Ecken schießen!“ gerufen haben. Der Beschuldigte räumte gegenüber der Polizei offenbar ein, diesen Satz so geäußert zu haben, allerdings habe er einen anderen Spieler der Osnabrücker gemeint, der zum Eckball bereitgestanden habe. Dies teilte die Polizei Duisburg am Montag auf SID-Anfrage mit. 

Der Staatsschutz der Polizei Duisburg wurde inzwischen informiert, die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Staatsanwaltschaft Duisburg ist bislang noch nicht in den Fall involviert, wie sie auf SID-Anfrage mitteilte.

Schiedsrichter Nicolas Winter (Freckenfeld) hatte die Begegnung aufgrund des Vorkommnisses in der 33. Minute beim Stande von 0:0 abgebrochen. Die Osnabrücker Mannschaft sah sich nach dem Vorfall nicht mehr in der Lage, das Spiel fortzusetzen.

Die Polizei hatte die Zeugen sowie den Tatverdächtigen unmittelbar nach dem Vorfall vernommen. Der bislang polizeilich unbekannte 55-Jährige durfte im Anschluss wieder nach Hause gehen. (SID)

auch interessant

Heimniederlage für Olaf Janßen und seine Viktoria

3. Liga: Wehen Dritter – Köln verliert gegen Oldenburg

Köln – Der SV Wehen Wiesbaden hat den dritten Tabellenplatz in der 3. Fußball-Liga erobert. …