Startseite / News / 3. Liga und Regionalliga / Ristic verliert mit Chemnitz beim Debüt
Wieder kein Sieg für Chemnitz

Ristic verliert mit Chemnitz beim Debüt

Köln – Krisenklub Chemnitzer FC findet auch unter Interimstrainer Sreto Ristic nicht in die Spur. Der Tabellenvorletzte der 3. Liga unterlag bei der SpVgg Unterhaching mit 1:2 (0:1) und verpasste auch im achten Anlauf den ersten Saisonsieg. Der vorherige Co-Trainer Ristic hatte nach dem Rücktritt von Cheftrainer David Bergner während der Länderspielpause das Traineramt übernommen.

Dominik Stroh-Engel brachte die Hausherren vor der Pause per Foulelfmeter (24.) in Führung. Nach dem Wechsel baute der 33 Jahre alte Angreifer den Vorsprung aus (50.), Rafael Garcia (60.) gelang nur noch der Anschlusstreffer. Die Spielvereinigung klettert durch den fünften Saisonsieg auf Relegationsplatz drei. 

Chemnitz, das am Samstag Schlusslicht Carl Zeiss Jena zum Kellerduell empfängt, bleibt nach dem personellen Umbruch – während der Länderspielpause trat neben Bergner auch Sportdirektor Thomas Sobotzik wegen zahlreicher Fanverfehlungen zurück – weiter tief im Abstiegskampf stecken. (SID)

auch interessant

Die Vereine in der 3. Liga verzeichnen Rekordverlust

3. Liga bleibt ein Verlustgeschäft: Rekordverlust trotz Rekordumsatz

Frankfurt/Main – Die 3. Liga bleibt weiter das finanzielle Sorgenkind des deutschen Profifußballs. Trotz eines …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.