Schweinsteiger (links) wird Coach an der Bremer Brücke

Schweinsteiger übernimmt Osnabrück

Osnabrück – Tobias Schweinsteiger (40) wird neuer Trainer des Drittligisten VfL Osnabrück. Für den Bruder des ehemaligen Fußball-Nationalspielers Bastian Schweinsteiger ist es der erste Job als Cheftrainer im Profi-Fußball, zuletzt war er Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg. Schweinsteiger wird Nachfolger des zu Arminia Bielefeld gewechselten Daniel Scherning. 

„Die Gespräche mit den VfL-Verantwortlichen waren nicht nur zwischenmenschlich, sondern vor allem auch inhaltlich richtig gut. So ist der Entschluss in mir gereift, die Herausforderung beim VfL unbedingt annehmen zu wollen“, sagte Schweinsteiger, der am Dienstag sein erstes Training bei dem Tabellenzwölften leiten soll: „Die Entscheidung habe ich beim 1. FC Nürnberg offen angesprochen und bedanke mich dafür, dass die Verantwortlichen dort mir diese Chance mit ihrer Freigabe ermöglicht haben.“ Sein Debüt feiert er am Samstag beim VfB Oldenburg.  (SID)

auch interessant

Erzgebirge Aue entlässt Cheftrainer Rost

Aue trennt sich von Trainer Rost

Aue – Der kriselnde Fußball-Drittligist Erzgebirge Aue kommt nicht zur Ruhe und stellt sich nach …