BVB-Stürmer Batshuayi rassistisch beleidigt: „2018 und ihr macht Affenlaute?“

Bergamo – Stürmer Michy Batshuayi vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist im Europa-League-Spiel bei Atalanta Bergamo (1:1) am Donnerstagabend nach eigenen Angaben rassistisch beleidigt worden. „2018 und ihr macht auf den Rängen Affenlaute… wirklich?!“, schrieb der belgische Nationalspieler bei Twitter und richtete sich damit an die Fans der Italiener.

„Ich hoffe, ihr habt Spaß dabei, die restlichen Spiele der Europa League im Fernsehen zu schauen, während wir weiter sind“, so Batshuayi (24) weiter. Dem BVB reichte das Unentschieden, um nach dem 3:2 aus dem Hinspiel ins Achtelfinale einzuziehen. Der Angreifer benutzte die Hastags „#SayNoToRacism“ und „#GoWatchBlackPanther“.

Atalanta-Präsident Antonio Percassi reagierte auf die Vorwürfe. „Ich habe es nicht gehört, um ehrlich zu sein. Wenn es passiert ist, macht mich das traurig. Ich entschuldige mich bei Batshuayi. Das darf niemals vorkommen“, sagte Percassi.

Bergamo hatte im vergangenen Monat eine Blocksperre erhalten, da Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel zuvor rassistisch beleidigt worden war. (SID)

auch interessant

Mario Götze feiert mit den Frankfurt-Fans

„3 Blickwinkel“ – DAZN sendet Frankfurt-Doku

Köln – Der Sport-Streamingdienst DAZN sendet eine Dokumentation über die Gruppenphase von Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt …