Startseite / News / Europa League / Europa League: Sieg für Lüttich – Niederlage für Doll
Lüttich startet mit einem Sieg in die Europa League

Europa League: Sieg für Lüttich – Niederlage für Doll

Köln – Der belgische Traditionsklub Standard Lüttich ist in die Frankfurter Europa-League-Gruppe F mit einem Sieg gestartet. Das Team des ehemaligen Weltklassetorhüters Michel Preud’homme setzte sich 2:0 (0:0) gegen Vitoria Guimaraes durch. Gäste-Akteur Florent Hanin traf in der 66. Minute ins eigene Tor, zudem war Paul-Jose M’Poku Ebunge (90.+1) erfolgreich. Frankfurt ist dadurch zunächst Gruppenletzter.

In der Wolfsburger Gruppe I setzte sich KAA Gent 3:2 (2:1) gegen den französischen Rekordmeister AS St. Etienne durch. In der Gruppe J, in der auch Borussia Mönchengladbach spielt, gewann AS Rom gegen den türkischen Vizemeister Istanbul Basaksehir 4:0 (1:0) durch. Der ehemalige Wolfsburger Edin Dzeko traf zum 2:0 (58.).

Der englische Rekordmeister Manchester United, Titelträger von 2017, hatte mit dem Außenseiter FC Astana lange Probleme. Der erst 17-jährige Mason Greenwood traf in der 73. Minute zum 1:0 (0:0).

Der ehemalige Bundesligaprofi und Nationalspieler Thomas Doll verlor mit APOEL Nikosia in einem abwechslungsreichen Spiel 3:4 (0:1) gegen den luxemburgischen Klub F91 Düdelingen. Dabei holte Nikosia ein 0:2 auf und führte bereits mit 3:2, ehe die Gäste doch noch siegten.

Der ehemalige Bayern-Spieler Mark van Bommel feierte als Trainer von PSV Eindhoven einen Auftakterfolg. Gegen den 22-maligen portugiesischen Meister Sporting Lissabon gewannen die Niederländer 3:2 (2:1). Der ehemalige Stuttgarter Timo Baumgartl traf dabei zum 3:1.

Der ehemalige Mainzer und Liverpooler Torhüter Loris Karius leistete sich beim 2:4 (2:1) seines Klubs Besiktas Istanbul bei Slovan Bratislava erneut einen Aussetzer. Beim 1:0 für die Gastgeber unterlief er einen Abschlag des gegnerischen Torhüters, Andraz Sporar konnte ohne Probleme zur Führung einschießen.

Europa-League-Rekordsieger FC Sevilla siegte in Aserbaidschan bei Qarabag Agdam 3:0 (0:0). Uwe Rösler unterlag als Trainer des schwedischen Rekordmeisters Malmö FF 0:1 (0:0) bei Dynamo Kiew. Der Linzer ASK siegte mit dem ehemaligen Bundesligaprofi Valerien Ismael auf der Trainerbank 1:0 (1:0) gegen Rosenborg Trondheim/Norwegen.

Zwei große Namen des europäischen Fußballs blieben dagegen ohne Dreier. Lazio Rom verlor bei CFR Cluj/Rumänien 1:2 (1:1), der schottische Meister Celtic Glasgow erreichte bei Stade Rennes nur ein 1:1 (0:1). Der Stadtrivale Rangers siegte gegen Feyenoord Rotterdam 1:0 (1:0). (SID)

auch interessant

Von EL-Auswärtsspielen ausgeschlossen: Die SGE-Fans

UEFA greift durch: Frankfurt zwei Auswärtsspiele ohne Fans

Köln – Bundesligist Eintracht Frankfurt muss in den beiden noch ausstehenden Europa-League-Auswärtsspielen bei Standard Lüttich …