Startseite / News / Europa League / Irrfahrt von Benfica-Fans nach Frankfurt/Oder war ein Fake
Irrfahrt von Benfica-Fans entpuppt sich als PR-Gag

Irrfahrt von Benfica-Fans nach Frankfurt/Oder war ein Fake

Frankfurt/Main – Die Irrfahrt zweier Fans des portugiesischen Rekordmeisters Benfica Lissabon nach Frankfurt an der Oder in Brandenburg statt ins hessische Frankfurt am Main war ein Fake. Der vermeintliche Fauxpas der beiden Männer vor dem Viertelfinal-Rückspiel der Europa League bei Eintracht Frankfurt (2:0) sorgte für Lacher im Internet, jedoch stellte sich die Aktion als PR-Gag des Fußballmagazins 11 Freunde heraus.

„Eines der wenigen Magazine, denen du vertrauen kannst“, schrieb einer der beiden Fans am Freitag auf dem Instagram-Account, der erst vor wenigen Wochen erstellt wurde, unter dem Bild einer Zeitschrift mit dem Titel „11 Amigos“. Der Protagonist, der seine angebliche Autofahrt von Lissabon über Paris nach Deutschland mit Fotos und Videos dokumentiert hatte, ist in Wahrheit ein Schauspieler, der in Berlin lebt.

„Wir sind in Frankfurt angekommen“, hatte Alvaro Oliveira, der eigentlich Marcelo Rodrigues heißt, am Donnerstagmittag unter ein Foto am vermeintlichen Ziel der Reise geschrieben – jedoch stand er vor dem Ortsschild „Frankfurt (O)“, rund 480 km Luftlinie vom eigentlich angestrebten Ziel entfernt. (SID)

auch interessant

Russ droht eine lange Pause

Eintracht fühlt mit verletztem Russ: „Sehr, sehr bitter“

Frankfurt/Main – Als sich seine Mitspieler von den Fans für eine durchwachsene Leistung feiern ließen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.