Beim Europa-League-Spiel sind Feyenoord-Fans verboten

Rom verbietet Kartenverkauf an Niederländer

Köln – Die römische Präfektur hat den Verkauf von Eintrittskarten an niederländische Fans für das Europa-League-Spiel zwischen Lazio gegen Feyenoord verboten. Der Beschluss wurde ergriffen um „die Stadt vor möglichen Unruhen zu schützen“, hieß es am Donnerstag. Die Partie findet am 8. September im Olympiastadion statt.

Die Feyenoord-Fans sind bekannt für schwere Störungen der öffentlichen Ordnung bei Auswärtsspielen. 2015 beschädigten die Ultras der niederländischen Mannschaft kurz vor dem Spiel gegen AS Rom einen historischen Brunnen vor der Spanischen Treppe. Auch Teile der Lazio-Fanszene gelten als problematisch. (SID)

auch interessant

Sebastian Rode mit dem Europa-League-Pokal

„Kleinen Heldenstatus“: Rode noch immer begeistert

Frankfurt am Main – Für Mittelfeldspieler Sebastian Rode wird der Europa-League-Sieg mit dem Fußball-Bundesligisten Eintracht …