Startseite / News / Internationaler Fußball / Benfica-Präsident Vieira wegen schweren Steuerbetrugs angeklagt
Luis Filipe Vieira (r.) ist von der Justiz angeklagt

Benfica-Präsident Vieira wegen schweren Steuerbetrugs angeklagt

Lissabon – Der Präsident des portugiesischen Fußball-Rekordmeisters Benfica Lissabon, Luis Filipe Vieira, ist wegen schweren Steuerbetrugs von der Justiz angeklagt worden. Dies bestätigte Benfica am Dienstagabend und teilte außerdem mit, dass das Unternehmen, das den Klub verwaltet, sowie die Firma, der das Stadion gehört, ebenfalls angeklagt worden sind.

Vieira, der Verwalter Domingos Soares de Oliveira und die beiden Unternehmen werden verdächtigt, die Steuerbehörden in den Jahren 2016 und 2017 um 600.000 Euro betrogen zu haben, erklärte Benfica.

Den portugiesischen Medien zufolge beziehen sich die Verdächtigungen auf Zahlungen an Dienstleister für Leistungen, die in Wirklichkeit nie erbracht worden seien. (SID)

auch interessant

Rafinha will offenbar nach Griechenland

Griechenland ruft: Rafinha vor Rückkehr nach Europa

Rio de Janeiro – Statt wie geplant seine erfolgreiche Karriere daheim in Brasilien ausklingen zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.