Nach 0:9: Scott Parker wird entlassen

Bournemouth gibt Coach Parker nach 0:9-Pleite den Laufpass

London – Der AFC Bournemouth hat Coach Scott Parker drei Tage nach dem 0:9-Debakel in der Premier League beim FC Liverpool, Klub von Teammanager Jürgen Klopp, rausgeworfen. Das verkündete der Verein am Dienstag.

Erst zum vierten Mal seit Gründung der Premier League hatte es eine 0:9-Schlappe für einen Klub gegeben. Gary O’Neil wird Interims-Trainer von AFC.

Klub-Miteigentümer Maxim Demin dankte Parker für dessen Arbeit in Bournemouth und hob den Aufstieg in der vergangenen Saison hervor. „Dieser Erfolg geht als einer der größten Erfolge in die Klub-Historie ein“, sagte Demin.

Weiter führte er aus: „Damit wir jedoch als Team und als Verein als Ganzes weiter vorankommen, ist es unbedingt erforderlich, dass wir in unserer Strategie darauf ausgerichtet sind, den Verein nachhaltig zu führen.“ Man müsse auch Vertrauen und Respekt füreinander zeigen. Die Suche nach einem neuen Teammanager habe begonnen. (SID)

auch interessant

Ausschreitungen in Toulouse

15 Festnahmen nach Spielunterbrechung in Toulouse

Toulouse – Wegen Ausschreitungen beim Punktspiel der französischen Fußball-Erstligisten FC Toulouse und HSC Montpellier sind …