Startseite / News / Internationaler Fußball / Dänemark kommt im Kosovo nicht über Remis hinaus
Eriksen und Dänemark spielen im Kosovo nur Remis

Dänemark kommt im Kosovo nicht über Remis hinaus

Pristina – Die dänische Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Generalprobe für die Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 eine Niederlage nur knapp verhindert. In Pristina kam das Team von Nationaltrainer Morten Olsen nach zweimaligem Rückstand gegen den Kosovo erst in der Nachspielzeit zu einem 2:2 (0:1).

Die Treffer von Amir Rrahmani (42.) und Bersant Celina (66.) egalisierten der eingewechselten Mittelfeldstar Christian Eriksen (63.) per Strafstoß und der frühere Bayern-Profi Pierre-Emile Höjbjerg (90.+2).

Die Dänen, bei denen Jacob Bruun Larsen und Thomas Delaney vom Bundesligisten Borussia Dortmund in der Startelf standen, treten zum Auftakt der EM-Qualifikation in Gruppe D am Dienstag in der Schweiz an. Die Kosovaren, bei denen neben Milot Rashica (Werder Bremen) auch Linksverteidiger Leart Paqarada vom Zweitligisten SV Sandhausen begann, empfangen einen Tag früher Bulgarien in Gruppe A. (SID)

auch interessant

Werner Lorant wird wieder Trainer

Lorant übernimmt Fünftligisten: „Ich werde dem FC Hallein das Kämpfen und Laufen lehren“

Hallein – Kult-Coach Werner Lorant kehrt noch einmal auf die Trainerbank zurück. Der 70-Jährige soll …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.