[the_ad id="169737"] [the_ad id="169750"]
[the_ad id="169728"] [the_ad id="169745"] [the_ad id="169740"] [the_ad id="169753"]
Startseite / News / Internationaler Fußball / England / Chelsea behauptet Tabellenführung – Liverpool und ManCity straucheln
[the_ad id="170145"] [the_ad id="170148"]
Tuchels Chelsea verteidigt die Tabellenspitze

Chelsea behauptet Tabellenführung – Liverpool und ManCity straucheln

Köln – Teammanager Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben das Fernduell um die Tabellenführung in der Premier League für sich entschieden. Die Blues setzten sich am Samstag bei Newcastle United mit 3:0 (0:0) durch. Chelsea bleibt mit 25 Punkten an der Spitze, die Konkurrenten FC Liverpool und Manchester City strauchelten hingegen.

Für Chelsea, mit den Nationalspielern Kai Havertz und Antonio Rüdiger in der Startelf, trafen Reece James (65./77.) und Jorginho (81., Elfmeter).

Liverpool kam trotz Führung durch Jordan Henderson (4.) und Sadio Mane (24.) gegen Brighton & Hove Albion nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus. Die Reds von Teammanager Jürgen Klopp müssen sich vorerst mit Rang zwei begnügen (22 Punkte). 

Auch City musste nach dem Aus im Ligapokal den nächsten Dämpfer hinnehmen. Die Mannschaft von Pep Guardiola agierte nach der Roten Karte für Aymeric Laporte (45.+2) eine Halbzeit in Unterzahl und unterlag Crystal Palace mit 0:2 (0:1). City liegt mit 20 Zählern auf Rang drei.

Nach der 0:5-Pleite gegen Liverpool brachte Cristiano Ronaldo Manchester United zurück in die Spur. Der Portugiese leitete mit seinem Treffer (39.) den 3:0 (1:0)-Sieg bei Tottenham Hotspur ein. Edinson Cavani erhöhte (64.), der für Ronaldo eingewechselte Marcus Rashford traf zum Endstand (87.). Die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer kletterte auf den fünften Platz (17).

Punktgleich folgt der FC Arsenal, der sich am Nachmittag bei Leicester City mit 2:0 (2:0) durchgesetzt hatte. Gabriel brachte die Gunners, bei denen Nationaltorhüter Bernd Leno auf der Ersatzbank saß, früh in Führung (5.), wenig später traf Emile Smith Rowe (18.).  (SID)

auch interessant

Der Newcastle-Deal sorgt für Ärger in der Premier League

Premier-League-Boss tritt nach Newcastle-Kontroverse zurück

London – Der zuletzt in die Kritik geratene Premier-League-Chef Gary Hoffman gibt im Januar seinen …