Startseite / News / Internationaler Fußball / England / Proteste in Liverpool-Duell: Ärger für ManUnited
Torhüter David de Gea sah nach Protest die Gelbe Karte

Proteste in Liverpool-Duell: Ärger für ManUnited

London – Die 0:2-Niederlage gegen den FC Liverpool hat für Manchester United womöglich ein Nachspiel. Wie der englische Fußballverband FA mitteilte, muss sich der Rekordmeister für das angebliche Fehlverhalten seiner Spieler während des Matches verantworten. 

Rund um einen letztlich per Videobeweis annullierten Treffer von Roberto Firmino hatten die United-Spieler bei Schiedsrichter Craig Pawson protestiert (26.). Torwart David De Gea erhielt dabei die Gelbe Karte. Es soll nun geprüft werden, ob die United-Profis gegen die Regel E20(a) der FA verstoßen haben. Der Klub hat bis Donnerstag Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. (SID)

auch interessant

Ligapokal-Spiel abgesagt: Tottenham Hotspur

Corona-Chaos: Spurs-Spiel abgesagt – Moyes und Hammers-Duo positiv

Köln – Das Coronavirus hält den englischen Fußball weiter in Atem. Nur kurz nach dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.