Stoke City steigt aus der Premier League ab

Stoke-on-Trent – Der Abstieg von Stoke City aus der englischen Fußball-Premier-League ist besiegelt. Der Klub mit dem früheren Bayern-Profi Xherdan Shaqiri in seinen Reihen unterlag am 37. Spieltag 1:2 (1:0) gegen Crystal Palace und muss damit nach zehn Spielzeiten im Oberhaus wieder den Gang in die Championship antreten.

Der Schweizer Nationalspieler Shaqiri hatte die Gastgeber in der 43. Minute in Führung gebracht. James McArthur (68.) und Patrick van Aanholt (86.) sorgten nach der Pause aber dafür, dass die Mannschaft von Teammanager Paul Lambert auch im 13. Spiel in Folge sieglos blieb und sich bei nur noch einem ausstehenden Spiel nicht mehr retten kann. (SID)

auch interessant

Der Newcastle-Deal sorgt für Ärger in der Premier League

Premier-League-Boss tritt nach Newcastle-Kontroverse zurück

London – Der zuletzt in die Kritik geratene Premier-League-Chef Gary Hoffman gibt im Januar seinen …