West-Brom-Quartett gesteht Taxi-Diebstahl

West Bromwich – Bei Premier-League-Schlusslicht West Bromwich Albion geht es offenbar drunter und drüber. Vier Profis des Klubs gestanden nach der Rückkehr aus einem Kurztrainingslager in Spanien den Diebstahl eines Taxis während eines unerlaubten Ausflugs ins Nachtleben von Barcelona.

West-Brom-Teammanager Alan Pardew betonte nun: „Im ersten Moment war ich außer mir. Gleichzeitig muss sich aber auch nachsichtig sein und den Spielern eine Chance geben, sich zu bessern.“

Über die Vereinsmitteilung hinaus bestätigte die spanische Polizei, die englischen Nationalspieler Jonny Evans und Jake Livermore sowie den walisischen Auswahlspieler Boaz Myhill und Ex-Nationalspieler Gareth Barry vor ihrem Rückflug auf die Insel zur Sache verhört zu haben. Entscheidungen über juristische und vereinsinterne Sanktionen gegen die diebischen Nachtschwärmer, zu deren Tat bislang noch keine weiteren Hintergründe bekannt sind, stehen noch aus. (SID)

auch interessant

Der Newcastle-Deal sorgt für Ärger in der Premier League

Premier-League-Boss tritt nach Newcastle-Kontroverse zurück

London – Der zuletzt in die Kritik geratene Premier-League-Chef Gary Hoffman gibt im Januar seinen …