Startseite / News / Internationaler Fußball / Ex-Europameister Zagorakis schmeißt als griechischer Verbandsboss hin
Zagorakis war erst im März gewählt worden

Ex-Europameister Zagorakis schmeißt als griechischer Verbandsboss hin

Athen – Nach nur fünf Monaten im Amt ist der frühere Europameister Theo Zagorakis (49) als Präsident des griechischen Fußball-Verbandes zurückgetreten. Eine offizielle Erklärung gab es am Mittwoch zunächst nicht, laut lokalen Medien soll der Kapitän der EM-Helden von 2004 zermürbt von der Situation im griechischen Fußball und dem “Machtkampf im Hintergrund” des Verbandes sein.

Erst im März hatte sich Zagorakis bei der Wahl für das Präsidentenamt mit 66 von 68 Stimmen durchgesetzt, zudem war Zagorakis die Rückendeckung der größten Klubs sowie aus der Politik sicher. Seit 2014 ist der frühere Mittelfeldspieler auch Mitglied des Europa-Parlaments. (SID)

auch interessant

PSG künftig wieder mit Collins-Einlaufhymne

Nach Fankritik: PSG kehrt zu Collins-Einlaufhymne zurück

Paris – Nach heftiger Kritik seitens der Fans kehrt der französische Fußball-Spitzenklub Paris St. Germain …

One comment

  1. Wieso schreiben Möchtegern Journalisten immer Ex-Weltmeister oder Ex-Europameister? Werden den Spielern und Mannschaften die Titel nach 3 oder 4 Jahren wieder aberkannt? Das ist mir nicht bekannt. Wenn man den Titel einmal errungen hat bleibt er zu 99 % für immer. Bitte Bitte hört auf mit solchen Überschriften. Oder geht in die Politik oder Boulevard Abteilung eures Verlages. Von Sport habt ihr aber jedenfalls scheinbar keine Ahnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.