Die FIFA hat David Chung für sechseinhalb Jahre gesperrt

FIFA: Ethikkommission sperrt Chung für sechseinhalb Jahre

Zürich – Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den früheren Spitzenfunktionär David Chung (Papua-Neuguinea) für sechseinhalb Jahre gesperrt. Der ehemalige Präsident der Ozeanischen Konföderation OFC, der auch im FIFA-Council gesessen hatte, habe sich der Bestechung schuldig gemacht und zudem sein Amt trotz eines Interessenkonflikts ausgeübt, teilte die FIFA mit. Chung muss außerdem eine Strafe in Höhe von rund 88.000 Euro zahlen.

Die Untersuchung gegen den heute 56-Jährigen war am 3. Mai 2018 eingeleitet worden. Bereits am 6. April 2016 war Chung von seinen Ämtern im Weltfußball zurückgetreten, aus „persönlichen Gründen“, wie es damals hieß. (SID)

auch interessant

FC Chelsea kassiert erneut Niederlage

Großeinkäufer Chelsea enttäuscht erneut

Köln – Der Großeinkäufer FC Chelsea läuft trotz seiner Rekordtransfers in der englischen Fußball-Meisterschaft weiter …