Startseite / News / Internationaler Fußball / Frankreich: PSG patzt zum Saisonausklang
Pleite am letzten Spieltag für PSG und Thomas Tuchel

Frankreich: PSG patzt zum Saisonausklang

Reims – Der bereits seit fünf Wochen feststehende französische Fußball-Meister Paris St. Germain hat sich mit einer Niederlage aus der Saison verabschiedet. Das Team des deutschen Trainers Thomas Tuchel verlor am letzten Spieltag der Ligue 1 nach einer schwachen Leistung mit 1:3 (0:1) bei Aufsteiger Stade Reims. Trotz nur drei Siegen aus den letzten neun Partien schließt PSG die Spielzeit mit einem beeindruckenden Vorsprung von 16 Punkten vor dem Zweitplatzierten OSC Lille ab. 

Ohne den weiterhin gesperrten Superstar Neymar geriet Paris durch Treffer des ehemaligen Schalkers Abdul Rahman Baba (36.) und Mathieu Cafaro (56.) mit 0:2 in Rückstand. Beide Male sah der 41 Jahre alte Torwartroutinier Gianluigi Buffon nicht gut aus. Kylian Mbappe, der zuletzt die Wechselgerüchte um seine Person selbst anheizte, gelang der Anschlusstreffer (59.), doch Pablo Chavarria machte in der vierten Minute der Nachspielzeit die Überraschung perfekt.

Die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer standen auf Seiten des französischen Meisters in der Startelf, Draxler wurde in der 66. Minute ausgewechselt. (SID)

auch interessant

Alvaro Morata (r.) erzielte den Siegtreffer für Atletico

Atletico startet mit Sieg in die Saison

Köln – Der spanische Fußball-Vizemeister Atletico Madrid ist erfolgreich in die neue Saison in der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.