Startseite / News / Internationaler Fußball / Halbserie Clausura in Mexiko beendet – kein Meister
Die erste mexikanische Liga wird abgebrochen

Halbserie Clausura in Mexiko beendet – kein Meister

Mexiko-Stadt – Die mexikanische Fußball-Profiliga MX hat ihre Halbserie Clausura aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochen. Das entschied die Liga auf einer Generalversammlung, “um sicherzustellen, dass niemand in der Fußballfamilie (…) verletzt wird”. Einen Meister gibt es nicht.

In Mexiko werden zwei Meisterschaften pro Jahr durchgeführt. In der ersten Hälfte eines Kalenderjahres findet die Clausura statt, in der zweiten die sogenannte Apertura. Einen Starttermin für die nächste Apertura gibt es noch nicht, die Liga orientiert sich dabei an den Richtlinien des Gesundheitsministeriums. 

In Mexiko sind im Zuge der Corona-Pandemie bereits 6000 Menschen an COVID-19 gestorben, nur Brasilien verzeichnet in Lateinamerika eine höhere Todesrate. (SID)

auch interessant

Pokalsieg für RB Salzburg und Trainer Jesse Marsch

Salzburg erneut Pokalsieger in Österreich

Köln – Österreichs Topklub Red Bull Salzburg hat zum siebten Mal in neun Jahren den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.